Handy am Steuer, Sekundenschlaf und Co.: Alte Kfz-Tarife und die grobe Fahrlässigkeit

Gerade in Zeiten von Zuschlägen für Fahrer über 70 hält mancher gern an alten Tarifen fest – im Zweifel sind diese natürlich auch günstiger.
Eine Überprüfung bei bestehender Kaskoversicherung kann aber in keinem Fall schaden. Wir überprüfen das gern und beraten Sie zur Umstellung oder eben auch zu Nicht-Umstellung

Einmal kurz aufs Handy geschaut und schon ist es passiert – man fährt über eine rote Ampel und es rumst. Wer wegen solch eines grob fahrlässigen Verhaltens einen Unfall verursacht, riskiert seinen Versicherungsschutz. Es sei denn, man hat einen Tarif abgeschlossen, bei dem der Versicherer auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit verzichtet.

Quelle: Handy am Steuer, Sekundenschlaf und Co.: Alte Kfz-Tarife und die grobe Fahrlässigkeit | Pfefferminzia – Das Multimedium für Versicherungsprofis

Umfrage: Deutsche leben länger als ihre Mitbürger glauben

Wie viel Prozent der Deutschen, die vor 65 Jahren geboren wurden, leben heute noch? Weitaus mehr als die meisten Bundesbürger glauben. Die Lebenserwartung ihrer Mitbürger werde von den Menschen deutlich unterschätzt, berichtet der Versicherungsverband GDV auf Basis einer aktuellen Umfrage. Die Antwort auf die Frage gibt es übrigens hier.

Quelle: Umfrage: Deutsche leben länger als ihre Mitbürger glauben

So schützen Sie Ihr Auto vor Marderbissen – ein paar überraschend einfache Tricks

Natürlich sind Marderbisse (und bei uns auch die Folgeschäden) mitversichert, sofern man eine Teilkaskoversicherung hat … Wie aber immer bei Versicherungsschäden: Besser, es kommt gar nicht erst dazu!

Steinmarder und Autobesitzer liefern sich einen verbissenen Kampf. Die einen schlagen ihre scharfen Zähne jedes Jahr in hunderttausende Kühlwasser-Schläuche, Zündkabel, Stromleitungen und Gummidic

Quelle: So schützen Sie Ihr Auto vor Marderbissen | GDV

Scheidung? Versicherung muss…

Scheidung und Versicherung

Ein paar Stichpunkte zum Thema Scheidung.

Eine Beratung macht hier aber immer Sinn, denn die individuelle Situation kann besondere Maßnahmen erforder. Zögern Sie nicht, uns auch in diesem Fall anzusprechen.


Mehr als 300.000 Menschen in Deutschland lassen sich jedes Jahr scheiden. Das ändert auch die Versicherungssituation. Was passiert mit Verträgen, die gemeinsam geschlossen wurden oder in denen der ehemalige Partner mitversichert ist?

Jede dritte Ehe in Deutschland endet mit einer Scheidung. "Solange Sie nur getrennt leben, verändert sich Ihr Versicherungsstatus noch nicht", erklärt eine Sprecherin der Verbraucherschutzorganisation Bund der Versicherten (BdV). Anders ist es jedoch bei rechtskräftiger Ehescheidung oder Aufhebung einer Lebenspartnerschaft. "Dann sollten Sie Ihre Versicherungen überprüfen."

Sicherlich haben Partner während bzw.nach der Trennung zahlreiche andere Sorgen und Probleme, aber aus finanziellen und haftungsrechtlichen Gründen sollten auch einige Versicherungsfragen möglichst umgehend geklärt werden.

Generell gilt dabei die Regel, dass dem Versicherten, der den Vertrag unterschrieben hat, die Police nach der Scheidung gehört und der bisherige Partner leer ausgeht, sich also um eine neue Versicherung kümmern muss.