Renditeschwund : Der langsame Tod der deutschen Lebensversicherung – Nachrichten Geld – DIE WELT

Die niedrige Rendite in Verbindung mit den hohen Kosten ist ein großes Problem bei den klassischen Renten oder Lebensversicherungen. Das darf aber doch nicht dazu führen, dass kaum noch Altersvorsorge betrieben wird. Noch nie war es so wichtig, vorzusorgen.

Fragen Sie uns nach interessanten Alternativen – Rendite ohne hohes Risiko…

Mail

Renditeschwund : Der langsame Tod der deutschen Lebensversicherung – Nachrichten Geld – DIE WELT.

Finden Sie Ihren pers. Tarif | Einfach mehr Vorsorge

Endlich wieder Rendite!

Rüruprenten – Steuervorteil für die Generation 50plus

Bei uns erhalten Sie die empfohlenen Testsieger mit Rundum Service und individueller Beratung

„Die Basisrente eignet sich aufgrund ihres Steuervorteils besonders für die Generation 50plus. Wer aktuell über zu niedrige Zinsen auf seine Spareinlagen klagt, sollte sich den Steuer-Zins-Effekt bei der Basisrente berechnen lassen – hier sind Nachsteuer- Renditen von über vier Prozent möglich“

Finden Sie Ihren pers. Tarif | Einfach mehr Vorsorge.

Endlich wieder Rendite!

 Rendite

Rüruprenten – Steuervorteil für die Generation 50plus

„Die Basisrente eignet sich aufgrund ihres Steuervorteils besonders für die Generation 50plus. Wer aktuell über zu niedrige Zinsen auf seine Spareinlagen klagt, sollte sich den Steuer-Zins-Effekt bei der Basisrente berechnen lassen – hier sind Nachsteuer- Renditen von über vier Prozent möglich“

Die unabhängig empfohlenen Versicherer erhalten Sie auch bei uns, zusätzlich unabhängige und professionelle Beratung vom Versicherungsmakler – auf Wunsch auch online.

Kostenloser und unabhängiger Rechner

Abschlagsfreie Rente ab 63: „psychologisch gesehen ein Riesenfehler“

Natürlich hat diese Regelung ein FÜR und ein WIDER. Wenn man die Situation aber aus Sicht der jungen Generation betrachtet, wird die Perspektive noch auswegloser, da immer mehr Renten zu finanzieren sind und für den Einzelnen immer weniger übrig bleibt.

Am Ende sinkt dadurch auch die Bereitschaft privat vorzusorgen, weil kaum jemand mit niedrigem Einkommen die Lücke wirklich schließen kann.

Abschlagsfreie Rente ab 63: „psychologisch gesehen ein Riesenfehler“.