Einbrüche sind in Witten an der Tagesordnung | WAZ.de

Einbrüche sind in Witten an der Tagesordnung | WAZ.de.

Was, wenn auch bei mir eingebrochen wird?

In der dunklen Jahreszeit nimmt die Zahl der Wohnungseinbrüche wieder zu – die Tendenz ist in den letzten Jahren generell steigend. Immer wieder werden auch unsere Kunden mit so einer Tat konfrontiert. Ein massiver Eingriff in die Privatsphäre, neben dem materiellen Schaden auch mit Folgen für das Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden.

Freund und Helfer?

Leider kümmert sich die Polizei lieber um den Blitz-Marathon als um die Prävention – die Aufklärungsrate ist nicht der Rede wert. Wer in Wohnungen einbricht, muss nicht damit rechnen erwischt zu werden. Im konkreten Fall hat die Kripo bei einem Einbruch in Dortmund (unser Kunde hat einen Schaden von 5.000,-€) nicht einmal die Spurensicherung geschickt. Aussage:  „Die Oberflächen sind alle so rau, da wird eh nichts zu machen sein.“

Allerdings: Einbrecherbande in Witten gefasst

Wie kann ich vorsorgen?

Bitte sorgen Sie also entsprechend vor. Zusätzliche Diebstahlsicherungen an Fenstern und Türen im Erdgeschoß helfen gegen die Dilettanten unter den Einbrechern (davon gibt es genug). In den Obergeschossen sollte die Wohnungseingangstür ordentlich verschließbar und gesichert sein – sprechen Sie auch Ihren Vermieter an. Versicherungen fordern lediglich ein nach außen bündiges  Sicherheitsschloss, das bietet im Zweifelsfall aber nicht wirklich Schutz.

Auf was haben es die Einbrecher abgesehen?

Diebe stehlen vor Allem Schmuck und Wertgegenstände. Immer wieder kommt es im Schadenfall zu Problemen bei der Wertermittlung. Alte Erbstücke sind gestohlen und nicht mehr einzuschätzen, es gibt keine Bilder. Was ist der goldene Ring von Oma noch wert? Was war da nochmal für ein Stein drauf?
Vermeiden Sie es, größere Summen Bargeld zu Hause aufzubewahren, Versicherungen begrenzen hier die Entschädigungsgrenze, teilweise auf  500,-€.

Was sollte ich sonst noch tun?

Bewahren Sie Rechnungen für Schmuck immer auf um im Zweifel einen Beleg vorweisen zu können. Fotografieren Sie Ihren kompletten Schmuck, damit Sie nach einem Einbruch Nachweise haben. Besonders wichtig sind Fotos von Schmuckstücken, für die keine Belege mehr vorhanden sind. Es ist immer schwierig wenn später Werte geraten oder geschätzt werden müssen. Bei besonders wertvollen Stücken sollten Sie unbedingt eine Wertschätzung beim Juwelier machen lassen.

Prüfen Sie die Höhe des Einschlusses für Wertsachen in der Hausratversicherung – standardmäßig stehen meist 20% der Versicherungssumme als Entschädigungsgrenze für Schmuck und Wertsachen zur Verfügung. Bessere Hausratversicherungen bieten 30% Entschädigung.

Achten Sie auf ausreichenden Schutz in der Hausratversicherung. Standard Versicherungen bieten oft nur eingeschränkten Schutz.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.